Hallo, mein Name ist Anja.
Ich bin 1980 in Bonn Bad Godesberg geboren
und befülle mein Leben seither mit den Zutaten,
die mich heute ausmachen. Nach 20 Jahren in Bonn
und einem erfolgreich absolvierten Abitur, zog
es mich recht schnell nach Hamburg.

Der Fürsorge der Eltern entfliehen, selbstständig
sein, das war der Plan. Dass es dann, an dem Ort der ersehnten Freiheit und Selbstständigkeit niemanden mehr gab, der für mich kochte, Wäsche wusch oder das Zimmer aufräumte (letzteres ist frei erfunden, aber es wäre natürlich sehr schön gewesen) hatte ich irgendwie nicht so bedacht. Dennoch schlug ich mich gut durch, alleine in der Ferne, und studierte an der 'design factory' Kommunikationsdesign.

Hamburg gefiel mir sehr und daher blieb
ich auch nach meinem Studium dort, um erste Agenturerfahrungen zu sammeln. Doch irgendwann wollte der/die/das Rheinländer in mir in der Eisdiele wieder “2 Bällchen im Hörnchen” bestellen können, ohne dafür schräg angeschaut zu werden, und so
zog es mich zurück an den Rhein –
dieses mal jedoch nach Köln.

Hier bin ich nun schon eine Weile, mag Kunst und Design (schaffend und guckend), Illustrationen, das Internet, vor allem Social Media, Lesen, ein bisschen schreiben, Musik und Sportarten wie Ski-, Radfahren und Sackhüpfen. Doch auch Faulenzen und Kaffee trinken, Menschen beobachten oder die Nase
in die Sonne halten, liegen mir sehr.
Hallo, mein Name ist Anja.
Ich bin 1980 in Bonn Bad Godesberg geboren
und befülle mein Leben seither mit den Zutaten,
die mich heute ausmachen. Nach 20 Jahren in Bonn
und einem erfolgreich absolvierten Abitur, zog
es mich recht schnell nach Hamburg.

Der Fürsorge der Eltern entfliehen, selbstständig
sein, das war der Plan. Dass es dann, an dem Ort der ersehnten Freiheit und Selbstständigkeit niemanden mehr gab, der für mich kochte, Wäsche wusch oder das Zimmer aufräumte (letzteres ist frei erfunden, aber es wäre natürlich sehr schön gewesen) hatte ich irgendwie nicht so bedacht. Dennoch schlug ich mich gut durch, alleine in der Ferne, und studierte an der 'design factory' Kommunikationsdesign.

Hamburg gefiel mir sehr und daher blieb
ich auch nach meinem Studium dort, um erste Agenturerfahrungen zu sammeln. Doch irgendwann wollte der/die/das Rheinländer in mir in der Eisdiele wieder “2 Bällchen im Hörnchen” bestellen können, ohne dafür schräg angeschaut zu werden, und so
zog es mich zurück an den Rhein –
dieses mal jedoch nach Köln.

Hier bin ich nun schon eine Weile, mag Kunst und Design (schaffend und guckend), Illustrationen, das Internet, vor allem Social Media, Lesen, ein bisschen schreiben, Musik und Sportarten wie Ski-, Radfahren und Sackhüpfen. Doch auch Faulenzen und Kaffee trinken, Menschen beobachten oder die Nase
in die Sonne halten, liegen mir sehr.